Artikelliste‎ > ‎

15. Newsletter 2014

veröffentlicht um 03.12.2014, 07:39 von Marika Hentschke   [ aktualisiert: 03.12.2014, 07:52 ]


1. Laubfest

(Fotos: Wolfgang Hühnerbein)
Beim Laubfest am 15. November gab es viel zu tun. Dank der Unterstützung durch Heiner Heimberg (links) mit Radlader konnten mehr als 4 Ackerwagen mit Laub und Gestrüpp abgefahren werden. Die Kinder haben sich nach der Arbeit ihre Belohnung bei Sven Ulrich abgeholt. Es gab Plüschtiere und Tassen. Die fleißigen erwachsenen Helfer wurden von Bianca Meschenmoser und Karin Puy mit
Bratwürsten, Kaffee und Kuchen verwöhnt. Der Termin für das Laubfest war gut ausgewählt, zwar waren noch nicht alle Blätter gefallen, aber einen Tag später am Sonntag hat es den ganzen Tag geregnet. Bei solch schlechtem Wetter hätten wir die Laubaktion absagen müssen.

2. Vorstand und Aufsichtsrat des Bades bei der Arbeit

(Fotos: Reinhard Gräpel)
Aufsichtsrat und Vorstände der Genossenschaft und des Fördervereins wurden auf einer Sitzung am 25. November von Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder Meer Touristik GmbH in die Geheimnisse des strategischen und operativen Marketings eingeführt. Es war den Vorständen und Aufsichtsräten wichtig, einmal von einem Tourismusexperten erläutert zu bekommen, wie aus externer Sicht das NaturErlebnisBad gesehen wird und mit welchen Trends in der Zukunft gerechnet werden muss. Herr Rehbock hat nicht nur die Steinhuder Meer Touristik vorgestellt, sondern auch die Anforderungen, die Kunden an eine Freizeiteinrichtung haben, verdeutlicht. Im Anschluss an den Vortrag wurden die Hinweise und Anregungen diskutiert. Besonders interessant war der Hinweis auf die hohe  Corporate Identity beim NaturErlebnisBad. Viele Unternehmen wären über eine so große Identifikation der Mitarbeiter mit den Zielen ihres Unternehmens hoch erfreut. Der sehr informative Vortrag von Herrn Rehbock wurde von allen gelobt und die Zusammenarbeit mit der Steinhuder Meer Touristik soll in der Zukunft intensiviert werden. Frei nach dem Motto: „Von Experten lernen“ und wenn diese Experten noch in der Nähe sind, ist es noch viel besser.

3. Weihnachtsmarkt

(Fotos: Wolfgang Hühnerbein)
Ideales Glühwein - Wetter beim Weihnachtsmarkt. Es war kalt, so dass das richtige „Weihnachtsmarkt-Feeling“ aufkommen konnte. Franco Diaco gab sein Bestes. Seine Pizza-Stücke fanden reißenden Absatz. Neben dem berühmten Schwedenpunsch gab es am Stand des NaturErlebnisBades zum ersten Mal einen heißen Caipirinha Punsch, der von Kerstin Baum kreiert worden ist. Mit dem Abbau des Kinderkarussels um 19:00h war auch der Weihnachtsmarkt zu Ende. Allen Helferinnen und Helfern sei an dieser Stelle gedankt. Die Vorbereitungen waren nicht unerheblich: So dauerte der Auf- und Abbau am Samstag und Montag jeweils 3 Stunden. Ganz zu schweigen von den Arbeiten im Vorfeld (u.a Schwedenpunsch, heiße Caipirinha vorbereiten etc.). Der Weihnachtsmarkt 2014 zählt vom Besucheransturm mit zu den Besten in den letzten Jahren und damit hat sich der Einsatz von allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern auf jeden Fall gelohnt.

4. In Kürze zum Schluss

  • Die Badesaison 2015 wird am 30. April 2015 eröffnet. Gleichzeitig mit der Eröffnung wollen wir das 10 jährige Bestehen der Genossenschaft feiern. Die Generalversammlung der Genossenschaft ist am 16. April und die Hauptversammlung des Förderverein am 12. März 2015.

5. Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch

und eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünscht das..



Wir bedanken uns mit diesem letzten Newsletter
in 2014 bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und
Helfern, den großen und kleinen Spendern und
Sponsoren, die es uns erst mit Ihrem Engagement ermöglichen dieses tolle Bad zu unterhalten.
Freuen wir uns gemeinsam auf ein schönes Badejahr 2015.



Comments