Das Bad‎ > ‎

Reinigung der Becken

Viele haben sich bestimmt schon gefragt, besonders an den heißen Tagen in den Sommerferien, warum muss jeden Mittwoch das Bad von 6:00 -11:00 Uhr für die Reinigung geschlossen sein. Muss das wirklich jede Woche sein?

Da wir als Naturerlebnisbad in unserem Schwimmbad keine chemischen Reinigungsmittel einsetzen, fühlen sich auch die Algen, als ein wichtiger Bestandteil unserer Natur durch die Sonneneinstrahlung in dem Wasser sehr wohl. Durch die optimalen Umweltbedingungen vermehren  sie sich und setzen sich an den Wänden und dem Boden von den Schwimmbecken fest.

Die Reinigung des Bodens geht relativ leicht. Wie ihr den Bildern unten entnehmen könnt, wird dazu ein Reinigungsroboter ins Wasser gelassen, dieser löst Bahn für Bahn mit rotierenden Spezialbürsten die Algen vom Boden.

Aber wie sieht es mit den Wänden aus? Da die Chemie das natürliche Gleichgewicht zerstören und unserem Motto Natürlich baden - Natur erleben entgegenwirken würde, war anfangs reine Muskelkraft gefragt.  Mühselig wurden die Wände mit Bürste und Schrubbern von Hand gereinigt. Dafür wurden immer freiwillige Helfer gesucht. Für einen einzelnen wäre das nicht machbar gewesen. Ihnen haben wir zu verdanken, dass wir weiterhin mit viel  Spaß und ungehindert unserem Freizeitvergnügen dem Schwimmen und Baden nachgehen können.


Inzwischen ist diese schweißtreibende Arbeit erheblich leichter geworden. Statt mit der „Wurzelbürste“ kann Michael Kuller jetzt den Algenbewuchs am Rand der Schwimmbecken mit hohem Druck und einer rotierenden Bürste bearbeiten. Algen sind nicht „gesundheitsschädlich“ stören jedoch unter ästhetischen Gesichtspunkten viele Schwimmer.

Seit dem 4. Betriebsjahr ist das gesamte Reinigungssystem mit dem Pflanzenfilter in einem so guten biologischen Gleichgewicht, dass der Algenbewuchs im Reinigungsfilter gering ist. Die guten Untersuchungsergebnisse des Gesundheitsamtes bestätigen dies.

Vielen Dank den Helfern für ihre Zeit und Einsatzbereitschaft mit der sie Woche für Woche unser Bad reinigen.